+49 (0)89 / 67 97 10 10

Foto: © Karin Weber

Was bedeutet Altwerden in unserer Leistungsgesellschaft? Und: Wer sind die Verlierer? Vor allem Menschen, die sich einen würdigen Lebensabend nicht leisten können – trotz jahrzehntelanger Arbeit.
Zum Auftakt unserer diesjährigen Spendenaktion mit dem Münchner Merkur und der Spada-Bank München haben wir drei Experten an einen Tisch gebracht: den Vorstandsvorsitzenden der Sparda-Bank München, Helmut Lind, die Vereinschefin Lydia Staltner und die Studentin Carolin Hasenauer, die sich an der katholischen Journalistenschule ifp mit einem herausragenden Projekt zu diesem Thema befasst hat.

Direkt zum Beitrag des Münchner Merkur »

Sie möchten mehr zu unserer Aktion erfahren?

Jetzt informieren und unterstützen »

Archiv

Weitere Beiträge

Alterssicherung – Angst vor der Wahrheit

Alterssicherung – Angst vor der Wahrheit

Sinkende Renten, steigende Altersarmut und keine Trendwende in Sicht: das deutsche Rentensystem stößt an seine Grenzen. Dem seit Jahrzehnten bekannten demografischen Wandel muss endlich mit mutigen Reformen begegnet werden, sagt Uwe-Matthias Müller.

mehr lesen
Altersarmut – der nächste Tiefschlag

Altersarmut – der nächste Tiefschlag

Das Bundesarbeitsministerium hat in Beantwortung einer Anfrage der Bundestagsfraktion der Linken mitgeteilt, 2019 hätten 2,9 Millionen sozialversicherungspflichtige Vollzeitbeschäftigte in Deutschland weniger als 2.050 Euro brutto verdient. Diese Zahlen sind ein Skandal!

mehr lesen
Altersarmut und Rentenpolitik: Es muss nachgelegt werden!

Altersarmut und Rentenpolitik: Es muss nachgelegt werden!

Die Altersarmut in Deutschland ist ein trauriges Wachstumsthema, grundsätzliche Reformen scheinen unausweichlich. Wir haben uns mit dem Rentenexperten Daniel Konczwald über das „deutsche Rentendilemma“ und mögliche Wege hinaus unterhalten. Er ist Vorstandsmitglied des Bundesverbandes der Rentenberater.

mehr lesen