+49 (0)89 / 67 97 10 10

Unsere Botschafter

Wir danken unseren Botschaftern für ihr Engagement.

Für Frau Staltner und ihre Arbeit ist der „Lichtblick Funke“ sofort auf mich übergesprungen. Mit welcher Leidenschaft, Hingabe und Professionalität sich der Verein der Altersarmut in Deutschland widmet, verdient großen Respekt und Unterstützung. Besonders ältere Frauen leiden häufig unter Altersarmut, und dies gilt es ins Bewusstsein der Masse zu rufen. Es sollte in Deutschland selbstverständlich sein, dass man sich durch lebenslange Arbeit – Kindererziehungszeiten und Pflege der Eltern unbedingt miteingeschlossen- das Recht erwirbt, von seiner Rente leben zu können. Bei LichtBlick hat man die Möglichkeit, mit einer Patenschaft eine menschliche Beziehung aufzubauen, sowie finanzielle Unterstützung anzubieten, damit die Senioren das bekommen was jeder will: nämlich gesehen zu werden.

Genoveva Mayer

Schauspielerin und Synchronsprecherin

„Der Verein LichtBlick Seniorenhilfe e.V. engagiert sich seit vielen Jahren für die Nöte älterer Menschen. Das Netzwerk helfender Hände leistet nicht nur schnelle und unbürokratische finanzielle Hilfe, sondern eröffnet älteren Menschen durch zahlreiche Bewegungs-, Freizeit- und Kulturangebote auch Möglichkeiten der Teilhabe am gesellschaftlichen Leben. Damit ist der Verein LichtBlick Seniorenhilfe ein großartiges Beispiel gelebter Solidarität für ältere Menschen.“

Emilia Müller

Bayerische Sozialministerin a.D.

„Altersarmut kann leider jeden treffen. Hier sind unbürokratische und schnelle Hilfe dringend nötig. Deshalb unterstützen wir Lichtblick Seniorenhilfe e.V. – monetär, aber auch mit Zeit und viel persönlichem Engagement unserer Mitarbeiter. Wir packen wirklich gern und mit Herz an, um betroffenen Menschen wortwörtlich „Lichtblicke“ in ihrem Leben zu schenken.“

Bernhard Brugger

Geschäftsführer, Loyalty Partner und PAYBACK

„LichtBlick ist ein Lichtblick für ältere Menschen: Wenn man sich ein wenig Zeit nimmt – mal eine kleine Spende überweist, zu einem Kaffeeplausch einlädt, oder Frau Staltner fragt, wie und wo man Lichtblick unterstützen kann – dann zaubert man einen Lichtblick in den eigenen Alltag.“

Carolin Reiber

Moderatorin

„Wer sein Leben lang gearbeitet und in die Rentenkassen eingezahlt hat, hat ein Recht darauf von seiner Rente leben und einen entspannten Lebensabend verbringen zu können. Aber leider nimmt Altersarmut in Deutschland immer mehr zu. LichtBlick Seniorenhilfe kämpft gegen diese traurige Entwicklung. Wir brauchen diesen Verein!“
Foto ©Marco Justus Schöler

Hannes Jaenicke

Schauspieler

„LichtBlick Seniorenhilfe ist ein Lichtblick! LichtBlick legt den Finger in Wunden – ob Rundfunkgebühren oder Altersdiskriminierung, erteilt wichtige Ratschläge und ist immer wieder motivierend, gibt Anregungen, Informationen und Interviews mit Menschen, die etwas zu sagen haben. Weiter so!“

Antje-Katrin Kühnemann

Ärztin und Moderatorin

„Dieser Verein packt an, wo andere wegschauen. Als ich das erste Mal von LichtBlick Seniorenhilfe e.V. hörte, war ich gleich gerührt und begeistert. Der Verein macht sich so bewundernswert wie effektiv um das Wohl älterer Menschen verdient.“

Angelika Diekmann

Verlegerin Passauer Neue Presse

„Die Aktivitäten von LichtBlick verfolgen wir seit Jahren! Es ist ganz wichtig, dass unsere Senioren, die nicht auf der Sonnenseite des Lebens stehen, und davon gibt es leider viel zu viele, Unterstützung finden. Sie haben unser Land aufgebaut, und deshalb dürfen wir sie jetzt nicht alleine lassen. Wir bewundern eure Arbeit und freuen uns auf viele wertvolle Impulse.“

Marianne und Michael Hartl

Sänger und Moderatoren

„Gerade in jungen Jahren ist einem die Gefahr der Altersarmut nicht bewusst. Doch niemand kennt sein Schicksal und Altersarmut kann jeden im Alter treffen. Mich begeistert deshalb wie Frau Staltner und ihr Team das Thema mit so großer Leidenschaft in die Öffentlichkeit trägt. Der Verein LichtBlick ist einzigartig – er klärt nicht nur auf sondern packt auch tatkräftig an, den betroffenen Menschen ein Stück weit einen würdigen Lebensabschnitt zu ermöglichen.“

Ingrid Heut

Unternehmerin

„LichtBlick Seniorenhilfe e.V. ist ein Lichtblick für viele Senioren, die nicht auf der Sonnenseite des Lebens stehen. Für alltägliche Dinge fehlt oft das Geld, für Unternehmungen ganz zu schweigen. Die Gesellschaft darf die Augen vor Altersarmut nicht verschließen, die Öffentlichkeit muss immer wieder darauf aufmerksam gemacht werden. Als ich von LichtBlick erfahren habe, war es mir sofort ein Bedürfnis, hier meine Unterstützung anzubieten. Schön, dass es LichtBlick gibt, eine wunderbare Einrichtung.“

Kathrin Wickenhäuser-Egger

Wirtin und Vizepräsidentin, IHK München und Oberbayern

„Leider gibt es viele ältere Menschen, die ein Leben lang gearbeitet haben und dennoch von Altersarmut betroffen sind. LichtBlick Seniorenhilfe e.V. ist im übertragenen Sinn für diese Menschen, die nicht auf der Sonnenseite des Lebens stehen, wahrlich ein „Lichtblick“. Der Verein hilft wo Hilfe benötigt wird. Für die großartige Arbeit danke ich der Stiftung und wünsche Lichtblick e.V. weiterhin alles Gute und viel Unterstützung.“

Dr. Christian Moser

Oberbürgermeister der Stadt Deggendorf

„Es ist einfach großartig, dass sich der Verein LichtBlick mit großem Einsatz um die Rentnerinnen und Rentner kümmert und ihnen stets mit Rat und Tat zur Seite steht.“

Christine Kröncke

Interiordesignerin

„Es ist ein Armutszeugnis für eine so reiche Stadt wie München, dass hier Rentner Not leiden. Das will ich nicht hinnehmen. Auch deshalb unterstütze ich LichtBlick.“

Eckart Witzigmann

Jahrhundert Koch

„Teilhabe ist ein wichtiges Gut, das niemandem verwehrt bleiben sollte, vor allem nicht den Schwächsten unserer Gesellschaft, die gänzlich unverschuldet in Not geraten sind. Als Schirmherrin der Josef Schörghuber-Stiftung für Münchner Kinder, die sich seit über zwanzig Jahren für die Teilnahme von benachteiligten Kindern und Jugendlichen an Ferien- und Freizeitmaßnahmen engagiert, ist die Unterstützung des Vereines LichtBlick und damit die Unterstützung bedürftiger Münchner Seniorinnen und Senioren deshalb für mich eine Herzensangelegenheit.“

Alexandra Schörghuber

Unternehmerin

„Es ist eine Schande, dass es in einem reichen Land wie Deutschland alte Menschen gibt, die – obwohl sie ihr ganzes Leben lang hart gearbeitet haben – so wenig Rente beziehen, dass sie nicht in der Lage sind, ihren Lebensunterhalt davon zu bestreiten und ein menschenwürdiges Dasein zu führen. Deshalb ist die Arbeit von LichtBlick Seniorenhilfe e.V. so wichtig.“

Monika Gruber

Kabarettistin

„Älteren Mitbürgerinnen und Mitbürgern zu helfen, die sich das Leben in München nur unter großen Einschränkungen leisten können, ist eine wichtige Aufgabe für die gesamte Stadtgesellschaft. Das Engagement von Lichtblick e.V. ist vorbildlich und ein leuchtendes Beispiel für den generationenübergreifenden Zusammenhalt der Stadtgesellschaft.“

Josef Schmid

Mitglied des Bayerischen Landtags

„Selten habe ich ein so beeindruckendes Zeugnis für soziales Engagement kennengelernt, wie die Arbeit beim Verein LichtBlick Seniorenhilfe. Die unmittelbare Hilfe, die dadurch ältere Menschen in Not erhalten, ist ein großartiger Beitrag, um der Generation Respekt und Dankbarkeit zu zeigen, die durch ihre Aufbauleistung maßgeblich zu unserem heutigen Wohlstand beigetragen hat.“

Landrat Franz Meyer

Landratsamt Passau

„Über Jahrtausende hinweg wurden die Alten hoch geachtet. Man schätzte ihr Wissen, ihre Erfahrung, ihre Gelassenheit. Dass uns diese sprichwörtliche »Altersweisheit« so viel nicht mehr gilt, ist traurig genug. Weil sie nicht mehr in die Sozialkassen einzahlen, fallen ältere Menschen nur allzu oft durch die Maschen unseres ökonomisierten Denkens. Als Leistungsträger werden sie nicht mehr wahrgenommen. Damit verschenkt die Gesellschaft einerseits einen großen Teil ihres Potenzials. Anderseits leiden immer mehr Menschen an Altersarmut, weil ihre Leistung von einst nicht genug wert war – und ihre noch mögliche Leistung von heute zu gering geschätzt wird. Ich plädiere für ein Bündnis der Generationen, ein Bündnis von Dynamik und Erfahrung. Und ich freue mich über die Unterstützung, die LichtBlick bis dahin Senioren zukommen lässt. Allein 2015 konnte so rund 5000 Menschen geholfen werden: mit finanzieller Soforthilfe, mit Patenschaften und Veranstaltungen. Und: mit Herz.“

Prof. Dietrich Grönemeyer

Mediziner, Unternehmer, Autor

„Keiner sollte vor Altersarmut die Augen verschließen. In der heutigen Zeit kann das jedem passieren. Gerade deshalb ist wichtig, dass die Betroffenen nicht allein gelassen werden.“

Joseph Hannesschläger

TV-Cop und Schauspieler

„Als Lydia Staltner mir vor einigen Jahren die Idee der Seniorenhilfe vortrug, war ich sofort überzeugt. Und der Erfolg gibt ihr Recht. Die Seniorenhilfe ist eine großartige Sache geworden.“

Helmut Schmid

SPD-Stadtrat

„LichtBlick kümmert sich um die Menschen, die es am nötigsten haben. Es ist erstaunlich und beschämend wie viele Ältere in unserem reichen Land in Armut leben. Unsere Genossenschaftsbank sieht es als ihre Aufgabe, einen Teil dessen, was wir verdienen, wieder an die Gesellschaft zurückgeben. LichtBlick ist eines der Projekte, die wir gerne unterstützen.“

Heinz Schneider

Vorstandsvorsitzender, der Raiffeisenbank Süd

„Wir unterstützen dieses großartige Projekt immer wieder gerne und wünschen auch für die nächsten Jahre viel Erfolg. Unser Dank gehört vor allem Frau Lydia Staltner für ihren bewundernswerten Einsatz.“

Toni Meggle

Unternehmer

„Es kann nicht sein, was nicht sein darf: Die Generationen meiner Eltern und Großeltern haben unser Land wieder aufgebaut, haben Deutschland stark und schön gemacht. Auch dafür verdienen sie unseren Respekt, unsere Anerkennung und – wenn nötig – unsere Hilfe. Und das macht LichtBlick Seniorenhilfe e.V. so hervorragend. Schön, dass es LichtBlick gibt. Vielen Dank.“

Tilmann Schöberl

Moderator

„Ich unterstütze LichtBlick e.V., weil ich überzeugt bin, das dadurch, einigen älteren bedürftigen Menschen geholfen werden kann. Vor allem ist es mir ein Bedürfnis, diese gute Einrichtung bei uns im ländlichen Bereich bekannt zu machen. Gerade diese Menschen haben Scham, ihre Bedürftigkeit kund zu tun. Wir müssen die Altersarmut bekämpfen und die Spenden auch alten Menschen zukommen zulassen.“

Werner Rom

Schauspieler

Die Werbung lässt uns glauben: Die Generation 60 plus ist aktiv und mobil, sie ist vielseitig interessiert und weiß, was sie will. Seniorinnen und Senioren haben heute viele Pläne für ihre dritte Lebensphase. Sie sind fitter und gesünder als die Großelterngenerationen vor ihnen. Das mag für viele Seniorinnen und Senioren stimmen. Dennoch dürfen wir nicht die Augen davor verschließen, dass das leider für viele Menschen im Rentenalter nicht zutrifft.
Denn es ist nicht von der Hand zu weisen, dass die Zahl derjenigen, die trotz jahrzehntelanger, zum Teil schwer körperlicher Arbeit im Alter ohne den Gang zur Sozialhilfeverwaltung nicht um die Runden kommen. Altersarmut ist in unserer Gesellschaft angekommen – auch in Niederbayern.
Es geht um Menschen, die ihr Leben lang in die Rentenkasse eingezahlt haben oder sich während ihres Berufslebens der Pflege anderer oder der Kindererziehung gewidmet haben. Sie blicken auf ein langes Leben mit viel Arbeit, mit manchen Sorgen und auch Entbehrungen zurück oder wurden von schwerer Krankheit und Schicksalsschlägen gebeutelt. Sie haben einen angenehmen Lebensabend mehr als verdient. Aber dennoch reicht die Rente nicht zum Leben.
Diesen Fehler im Rentensystem sollte nicht die Generation ausbaden müssen, die Deutschland nach dem Krieg wieder aufgebaut hat. Nein, vielmehr dürfte sie erwarten, dass die Gesellschaft ihnen einen angemessenen Rahmen für ihr Alter gewährt, dass sie sie mit allem versorgt, was sie brauchen.
Deshalb bin ich dankbar für die Initiative Lichtblick Seniorenhilfe e. V., die sich genau diesem Thema widmet und die Betroffenen unterstützt – sei es finanziell oder auch durch Beratung zu Anträgen und Fördermöglichkeiten.
Liebe Seniorinnen und Senioren, sollten auch Sie im Alter vor finanziellen Problemen stehen: Bitte nutzen Sie das Angebot von Lichtblick e. V. – bitte haben Sie keine Scheu, um Hilfe zu bitten. Denn bei Lichtblick sind Sie in besten helfenden Händen.

Peter Dreier

Landrat des Landkreises Landshut

„LichtBlick Seniorenhilfe schafft Perspektiven und erhält Existenzen – ein größeres Lob kann man einem gemeinnützigen Verein wohl kaum machen. Es macht mich im Herzen sehr glücklich, dass die Sparda-Bank München eG gemeinsam mit dem Gewinn-Sparverein der Sparda-Bank München e.V. diese wichtige Arbeit unterstützt.“

Helmut Lind

Vorstandschef Sparda-Bank München eG

„Es ist großartig, wie stark sich Lydia Staltner und ihr Team für ältere Menschen in Deutschland machen. Bei LichtBlick Seniorenhilfe kann ich mir sicher sein, dass die Unterstützung dort ankommt, wo sie gebraucht wird.“

Hansi Kraus

Schauspieler

„Ein herzliches „Vergelt`s Gott“, dass der Verein LichtBlick die wertvollen älteren Menschen unterstützt, die jetzt unsere Hilfe brauchen. Der Verein LichtBlick e.V. trägt seinen Namen zu Recht. Ein Lichtblick für viele ältere Menschen deren Alltag ansonsten grau und leer aussehen würde. Wenn man diesen Menschen des Vereines in ihre strahlenden Augen gesehen hat, wenn sie Hilfe erfahren haben, weiß man was „LichtBlick“ wirklich bedeutet. Ich habe das Strahlen in Ihren Augen dankbar gesehen.“

Angela Wiedl

Sängerin

„Den Verein LichtBlick und den Münchner Merkur verbindet das Mitgefühl für Menschen in Not. Für Mitbürger, die es in unserem reichen Bayern nicht auf die Sonnenseite des Lebens geschafft haben. Ich bin froh, in Lydia Staltner eine so couragierte Macherin gefunden zu haben, die gemeinsam mit den Lesern unserer Zeitung vielen armen Senioren eine neue Perspektive gibt.“

Georg Anastasiadis

Chefredakteur, Münchner Merkur

„Alte Menschen erfahren in unserer Gesellschaft viel zu wenig Unterstützung. Deshalb ist es wunderbar, dass es den Verein Lichtblick Seniorenhilfe gibt. Er leistet Großartiges!“ Foto © Steffi Leo

Andrea L’Arronge

Schauspielerin

„Ein Leuchtturm unter den Senioren-Initiativen, ein Licht mit ansteckender Wirkung. Dieses Ehrenamt-Engagement ist aller Ehren wert, deshalb Glück- und Segenswünsche und auch künftig viele mutmachende Mitmacher.“

Peter Hahne

TV-Moderator und Bestsellerautor

„Seit vielen Jahren unterstützt der Münchner Merkur mit seiner Spendenaktion zu Weihnachten ältere Menschen in Not. Diese Rentner haben oft keine Lobby – und schämen sich für ihre Armut. In der heutigen Zeit ist es besonders wichtig, nicht die Augen vor all dem Unglück zu verschließen – sondern hinzuschauen, was vor der eigenen Haustür passiert. Wir möchten gemeinsam mit LichtBlick bedürftigen Senioren die Hand reichen.“

Dr. Barbara Nazarewska

Münchner Merkur

„Wir alle wünschen uns ein Leben in Würde, auch und gerade im Herbst des Lebens. LichtBlick sorgt dafür, dass diese Würde auch für Menschen in schwierigen Lebenslagen erhalten bleibt, für Menschen, die sich einsam fühlen oder die finanziell kaum über die Runden kommen. Wir von GSK freuen uns, diese wunderbare Initiative ein klein wenig unterstützen zu können – finanziell, aber auch durch gemeinsame Ausflüge mit Senioren an unserem ‚OrangeDay‘, dem sozialen Tag von GSK. Einmal im Monat laden wir Senioren zum Mittagessen in unsere Kantine ein – die Gespräche, die wir dabei führen, sind immer wieder erhellend und inspirierend.“

Jean-Bernard Siméon

Geschäftsführer, GSK Pharma Deutschland

„Immer mehr alte Menschen leben heute allein. Viele von ihnen haben Freunde überlebt und wohnen weit weg von ihrer Familie. Die notwendige Versorgung, Pflege und finanzielle Unterstützung alter Menschen ist heute notwendiger denn je. Ich unterstütze die Stiftung Lichtblick Seniorenhilfe, weil diese ehrenwerte Organisation einen wichtigen, ja sogar großartigen Beitrag hierzu leistet. Die Stiftung hilft den Schwächsten unserer Gesellschaft schnell, unbürokratisch und effektiv.“

Stavros Kostantinidis

Rechtsanwalt

Antrag auf Unterstützung

Ganz persönlich helfen wir Senioren, deren Mittel für ein Leben in Würde und gesellschaftliche Teilhabe nicht ausreichen. LichtBlick hat dafür unterschiedliche Projekte entwickelt.

 

Antrag ausfüllen >>>