+49 (0)89 / 67 97 10 10

„Singen und Service“ waren schon immer die Leidenschaft von Henriette M. Auch als Rentnerin fühlt sie sich am wohlsten, wenn sie unter Menschen ist. Deshalb geht sie regelmäßig ins Theater – organisiert von LichtBlick.

Mit 17 Jahren verheiratet, mit 18 schwanger, mit 20 verwitwet. Was Henriette M., 1930 in Österreich geboren, bereits in jungen Jahren erfahren hat, reicht für ein ganzes Leben. Doch sie nimmt ihr Schicksal nicht hin, sondern nimmt es selbst in die Hand. Mit der Teilnahme an Gesangswettbewerben finanziert sie sich die Ausbildung an einer Hotelfachschule.

„Für’s Singen hab ich schon immer gebrannt“

Henriette M.

89, Rentnerin aus München

Es sind Lieder, die sie an die Zeit als Serviererin in Salzburger Kaffeehäusern erinnern. „Doch irgendwann wollte ich nochmal etwas anderes sehen“, erzählt M. 1965 heiratet sie einen deutschen Gastronomen, mit dem sie im bayerischen Ruhpolding einen Hendlgrill mit angeschlossener Pension leitet. Doch die Liebe hält nicht – Henriette M.s Leidenschaft für den Service hingegen schon: Bis ins hohe Alter von 80 Jahren bedient sie auf Landwirtschaftsmessen im ganzen Land: „’Wir warten auf die Münchnerin‘ haben sie dort immer gesagt“, erinnert sie sich „denn bei mir hat man die Liebe für meinen Beruf gespürt.“
Als die Scheidung von ihrem zweiten Mann durch war, war auch die Altersvorsorge weg – denn in die Rente hat sie nie eingezahlt.

Heute bereut sie ihr naives Denken, blickt aber – dank LichtBlick – positiv in die Zukunft. Bei kostspieligen Anschaffungen wie einer neuen Waschmaschine oder einer passenden Brille konnte ihr der Verein bereits unter die Arme greifen. Und auch zu den schönen Dingen des Lebens wie Theaterbesuchen hat Henriette M. durch LichtBlick wieder leichteren Zugang. „Da kann ich Menschen beobachten, die ihre Leidenschaft leben“, freut sich die Seniorin, „das beschwingt auch mich.“

Archiv

Weitere Lebensgeschichten

Antrag auf Unterstützung

Ganz persönlich helfen wir Senioren, deren Mittel für ein Leben in Würde und gesellschaftliche Teilhabe nicht ausreichen. LichtBlick hat dafür unterschiedliche Projekte entwickelt.

 

Antrag ausfüllen >>>